Landeanflug! von Editha Martini

Landeanflug!

Micky Mouse ist auf Reisen. Oh, sie freut sich schon sehr auf die Stadt »Baumgarten«.
Lange ist es her, dass sie die Bewohner besucht hat.
Wie waren sie lebenslustig, voller Tatendrang und jeden Tag in Spielmannslaune.
Sie haben der Micky Mouse sogar ein Denkmal gesetzt, zum Dank für den Spaß miteinander.
Ja, das wird eine gute Zeit!

Schon von weitem sieht sie die kleine Insel mitten im Ozean.
Nur sie kann keine Bewohner entdecken, als sie die Insel betritt.
Ein paar Möwen sind am Hafen, die gerade Fische aus den Netzen stibitzen.
Erstaunt geht sie zu ihnen und fragend schaut sie sich um.
»Hallo ihr Möwen, sagt mir, bin ich hier richtig in der Stadt »Baumgarten?«. Niemand ist zu sehen, alles ist zugerankt und verschlossen – nicht einmal ein Windlüftchen weht. Was ist hier geschehen?«

»Ach! Ach! Micky Mouse, eine merkwürdige Begebenheit hat sich zugetragen«, krächzen die Möwen und erzählten der Maus die tragische Geschichte:
»Eines Tages kamen fremde Gäste zu uns, die hatten einen kleinen schwarzen Apparat dabei, in dem man laufende Bilder sehen konnte.
Mit Geschichten aus der ganzen Welt. Gleichzeitig auch noch so ein kleines Kästchen, das sie Smartphone nannten.
Sie installierten weiße Knöpfe auf den Dächern, und nannten es Satellitenschüsseln.
Und erklärten, dass man damit nun aus der ganzen Welt Geschichten und Nachrichten empfangen kann.
Mit dem Smartphone können dann die neuesten Neuigkeiten geschrieben werden, sodass niemand mehr miteinander reden muss. Ja, seitdem sitzen sie alle in ihren Häusern.
Haben die Fenster und Türen verriegelt, damit die Sonne sie nicht blendet und schauen in ihre Kästen.
Kein Spaß und Lachen ist seitdem zu hören.
Es ist nur noch still.«

Erschüttert hört die Micky Mouse die Geschichte.
Was soll sie jetzt nur unternehmen?

Editha Martini